Skip to main content

Junior Lions auch in Hamburg unterlegen

Auch in ihrem fünften Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, können die Junior Lions trotz starker Leistung, das Spiel am vergangenen Samstag nicht für sich entscheiden und kehrten mit einer 0:28 Niederlage aus Hamburg zurück. Gegen den aktuellen fünften in der Gruppe Nord, den Hamburg Young Huskies, bewegte sich das Team von Headcoach Jens Heinicke lange Zeit auf Augenhöhe und konnte vor allem in der Defense, dass ein oder andere Ausrufezeichen setzen.

Die Gastgeber eröffneten die Partie mit dem Kick-Off und die Braunschweiger starteten ihren erste Drive auf Höhe der eigenen 10 Yard Linie. Ein, zwei unnötige Strafen, aber auch unvollständige Passversuche, führten dazu, dass sich der Angriff der Lions tief in der eigenen Spielfeldhälfte, per Punt vom Angriffsrecht trennen musste. Beim Versuch den Punt aufzunehmen, unterlief den Young Huskies ein Fehler und den freien Ball sicherte Braunschweigs John Stockhausen für seine Farben kurz vor der Mittellinie. Trotz des Turnovers konnten die Lions aber schlussendlich nichts Zählbares aus dem Drive herausholen und mussten sich abermals vom Angriffsrecht trennen. Nicht viel besser lief es für den Angriff der Hamburger. Zwar gelang es ihnen bis in die Spielfeldhälfte der Löwen voranzukommen, doch Braunschweigs Verteidigung verhinderte schlimmeres und stoppte den Vorwärtsdrang der Hausherren auf der eigenen 39 Yard Linie. Somit ging es mit dem Spielstand von 0:0 ins zweite Quarter.

Die Junior Lions arbeiteten sich mit Läufen von Runningback Erik Timm bis an die 20 Yard Linie der Huskies voran. Dort unterlief Quarterback Liam Klemmer sein erster Fehlpass des Tages in die Arme der Hamburger Defense. Abermals verhinderte die Verteidigung der Junior Lions das Vorankommen des Hamburger Angriffs und zwang diesen zum Punt. Der Punt missglückte dem Special Teams der Huskies und die Lions erhielten an der Hamburger 40 Yard Linie das Angriffsrecht zurück. Doch die Freude über die gute Ausgangssituation währte nicht lange und Liam Klemmers nächster Passversuch wurde abermals abgefangen. Dieses Mal ließen sich die Hamburg Young Huskies nicht stoppen und gingen erstmals durch einen Lauf ihres Quarterbacks über neun Yards, mit 7:0 (PAT gut) in Führung. Der folgende Angriffsdrive der Junior Lions begann gut, wurde aber durch einen Fumble, welcher von Hamburgs Verteidigung gesichert wurde, abrupt auf Höhe der Mittellinie beendet. Abermals war es der Spielmacher der Gastgeber, welcher mit einem eigenen Lauf den Spielstand kurze Zeit später auf 14:0 (PAT gut) erhöhte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

Die zweite Spielhälfte starteten die Junior Lions mit dem Kick-Off. Die Hamburg Young Huskies überquerten erneut mit ihrem starken Laufspiel, in kürzester Zeit das Feld und erhöhten die Führung auf 21:0 (PAT gut) aus ihrer Sicht. Braunschweigs Angriff zeigte weiterhin gute Ansätze und Spielzüge, die in Raumgewinn mündeten, doch bis in die direkte Nähe zur Hamburger Endzone, gelangten sie nicht. Die Defense der Lions schaffte es ihrerseits, den Angriff der Hausherren weiter Paroli zu bieten und konnte u.a. durch Esda Donma, einen Fumble zu ihren Gunsten sichern.

Im vierten und letzten Quarter bestimmten weiterhin die Verteidigungsreihen beider Teams das Spiel. So gelang Dejan Markwort die nächste Fumble-Recovery zu Gunsten der Junior Lions. Leider konnte die Offense der Löwen daraus erneut kein Kapital schlagen und musste zu allem
Überdruss, noch das Angriffsrecht, nach einem Ballverlust ihrerseits, tief in der eigenen Hälfte, abgeben. Dieses „Geschenk“ ließen sich die Huskies nicht nehmen und konnten kurz vor dem Spielende, erneut mit einem Lauf durch ihren Quarterback, den Endstand zum 28:0 (PAT gut) herstellen.

Für die Junior Lions heißt es jetzt erst einmal eine Woche durchatmen, bevor es am 23. Juni (Kick-Off 15 Uhr) auf der heimischen Roten Wiese, gegen die Lübeck Cougars geht. Wie die Braunschweiger, konnten auch die Lübecker bisher kein Spiel für sich entscheiden und stehen nur einen Platz vor den Lions in der Tabelle. Mit einem möglichen Sieg gegen die Gäste, könnten die Löwen bereits einen wichtigen Schritt zum möglichen Klassenerhalt in der GFL-Juniors machen.

Fotograf: Sven Friedrich

Weitere News

Junior Lions unterliegen im letzten Saisonspiel den Paderborn Dolphins

Im letzten Saisonspiel der GFL-Juniors 2024, traf das Team der Junior Lions u…

Lions-Flag muss sich amtierenden Deutschen Meister geschlagen geben

Bei nicht optimalen äußerlichen Bedingungen, bedingt durch anhaltenden Regen …

Junior Lions mit zweitem Sieg in Folge

Nachdem Sieg Heimsieg der Junior Lions gegen die Lübeck Cougars vor einer Woc…