Skip to main content

Junior Lions holen ersten Sieg 2024

Ihren ersten Sieg in der GFL-Juniors Saison 2024, holten sich die Junior Lions um Headcoach Jens Heinecke, am vergangenen Sonntag gegen die Mannschaft der Lübeck Cougars. Den Grundstein zum 18:6 (7:0; 7:0; 2:6; 2:0) Sieg, legten die Braunschweiger bereits in der ersten Halbzeit des Spiel und konnten im zweiten Spielabschnitt u.a. durch ihre Verteidigung, die Führung sichern.

Die Partie starteten die Gäste aus Lübeck mit dem Kick-Off.
Die jeweils ersten beiden Drives beider Teams endeten in einem Punt. Erst im dritten Anlauf gelang den Junior Lions der Befreiungsschlag und die ersten wichtigen Punkte. Einen nicht optimalen Snap seines Centers, nahm Lions Spielmacher Liam Klemmer auf und trug den Ball über mehr als 80 Yards, bis in die Endzone der Lübecker zur 7:0 (PAT M. Neddermayer) Führung. Mit diesem Spielstand wechselten die Teams erstmalig die Seiten. Es dauerte aber bis kurz vor der Halbzeitpause, ehe es den Junior Lions gelang, die Führung weiter auszubauen.

Vorausgehend war eine Aktion der Defense der Braunschweiger in Person von Dejan Markwort. Der Verteidiger sicherte einen freien Ball auf Höhe der Mittellinie und brachte dadurch seinen Angriff wieder auf das Feld. Vier Spielzüge später war es David Yenkov, der mit einem neun Yard Lauf, den Spielstand auf 14:0 (M. Neddermayer) kurz vor der Pause erhöhte.
Die zweite Spielhälfte begann mit dem Kick-Off der Junior Lions durch Moritz Neddermayer und direkt den nächsten Punkten für die Hausherren. Beim Versuch der Lübeck Cougars den Ball zu fangen, ging dieses Unterfangen schief und der Kick-Off endete in einem Safety und zwei weitere Punkte zum 16:0 für die Löwen.

Der Angriff der Junior Lions begann den zweiten Spielabschnitt mit „Sand im Getriebe“ und fand in entscheidenden Momenten, nicht die passenden Mittel und Wege, weitere Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Im Gegenzug schafften es die Cougars ihrerseits, die Anschlusspunkte zum 16:6 (PAT nicht gut) zu erzielen.

Damit gingen beiden Mannschaften ins vierte und letzte Quarter. Braunschweigs Angriff fand weiterhin nicht ihren Rhythmus und den Weg in die gegnerische Endzone. Zwar gelang es ihnen immer wieder sich bis in die Spielfeldhälfte der Gäste vorzuarbeiten, doch im entscheidenden Moment fehlte ihnen die notwendigen Yards zum Erfolgserlebnis.

Die Verteidigung der Junior Lions sorgte dafür, dass die Lübeck Cougars es im Verlauf des vierten Spielabschnitts nur ein einziges Mal schafften, die Mittellinie zu überqueren. Die verbleibenden Punkte zum 18:6 Endstand, fielen erneut durch einen Safety, entstanden durch einen verunglückten Snap der Gäste.

Mit dem Sieg, verlassen die Junior Lions den letzten Tabellenplatz in der GFJ-Juniors Gruppe Nord und haben gute Chancen, bei nur noch zwei ausstehenden Partien, auf diesen auch nicht wieder zurückzufallen.

Fotos: Sven Friedrich

Weitere News

Junior Lions unterliegen im letzten Saisonspiel den Paderborn Dolphins

Im letzten Saisonspiel der GFL-Juniors 2024, traf das Team der Junior Lions u…

Lions-Flag muss sich amtierenden Deutschen Meister geschlagen geben

Bei nicht optimalen äußerlichen Bedingungen, bedingt durch anhaltenden Regen …

Junior Lions mit zweitem Sieg in Folge

Nachdem Sieg Heimsieg der Junior Lions gegen die Lübeck Cougars vor einer Woc…