Skip to main content

Junior Lions müssen sich den Berlin Adlern geschlagen geben

Im zweiten Spiel der GFL-Juniors Saison 2023 für die Junior Lions um Headcoach Tom Friedrichs, war das Junioren Team der Berlin Adler zu Gast auf der heimischen Roten Wiese in Braunschweig.

Bereits im Vorfeld war der Mannschaft des 1. FFC Braunschweig klar, das es keine leichte Aufgabe werden wird, gegen das in der höchsten deutschen Jugendspielklasse etablierte Team der Adler zu bestehen. Dazu kam, dass aus verschiedensten Gründen, gerade einmal 33 Spieler der Lions, sich der schweren Aufgabe stellten.
So kam es wie es kommen musste und die Junglöwen mussten sich trotz großen Anstrengungen, schlussendlich der Übermacht der Berliner geschlagen geben und verloren die Partie deutlich mit 7:60 (0:14; 0:21; 0:19; 7:6).

Die Hausherren begannen das Spiel mit dem Kick-Off, den die Berlin Adler bis tief in die Hälfte der Braunschweiger zurücktragen konnten. Trotz der guten Feldposition konnten die Gäste nichts Zählbares aus ihrem ersten Drive herausholen und gaben das Angriffsrecht nach nur vier Versuchen wieder ab.
Auch bei den Junior Lions lief im Angriff nicht viel zusammen und zu allem Überfluss, trugen die Gäste den abschließenden Punt über mehr als 70 Yards zur 0:7 (PAT gut) Führung zurück bis in die Endzone der Löwen. Braunschweigs Verteidigung leistete weiterhin gute Arbeit und hinderte den Angriff der Adler daran, ihrerseits die Führung auszubauen, u.a. sicherte Felix Wiemann einen Fumble der Hauptstädter und brachte damit seinen Angriff wieder auf das Feld zurück. Bis knapp an die Mittelline ging es für die Hausherren voran, ehe ein verunglückter Pass von Spielmacher Lennox Hollemann auf seinen Ballträger von der Berliner Defense gesichert werden konnte und zum 0:14 (PAT gut) in die Endzone der Lions zurückgetragen wurde.

U19 vs. Berlin Adler | Foto: Fabian Uebe
U19 vs. Berlin Adler | Foto: Fabian Uebe

Auch im zweiten Spielabschnitt lief es für die Junior Lions nicht gut, der Angriff scheiterte immer wieder an der gut eingestellten Verteidigung der Berlin Adler oder machte sich durch Ballverluste das Leben selbst schwer. Die Verteidigung der Gastgeber gab ihr Bestes, musste sich aber letztendlich der Übermacht des Angriffs der Gäste geschlagen geben und drei weitere Touchdowns mit Extrapunkten zum 0:35 Halbzeitstand hinnehmen.

Auch nach der Halbzeitpause ergab sich ein ähnliches Bild. Die Junior Lions bemühten sich auf beiden Seiten des Balls und gaben ihr Bestes, doch mussten sie sich immer wieder der gut eingestellten und eingespielten sowie zum Teil körperlich überlegenden Berlin Adler, geschlagen geben.
Neben weiteren 19 Punkten der Berlin Adler, gab es auch Lichtblicke, im Besondern in der Verteidigung und den Special Teams der Gastgeber. So konnten die Special Teams zwei Extrapunkte der Adler verhindern und Eric Bletz konnte eine Interception auf seinem Konto verbuchen.

Im vierten und letzten Spielviertel scorte abermals das Team der Berlin Adler zum 0:60, doch Jonathan Ipsen konnte erneut den Extrapunkt abblocken. Die Junior Lions wechselten nun auf der Position des Spielmachers auf Felix Busch, um bei dem Spielstand auch ihren Back-ups wichtige Einsatzzeit zu geben und plötzlich lief es im Angriff der Braunschweiger besser. Mit einigen Läufen und einem sehenswerten Passfang von Tim Hallescheck, arbeitete sich der Angriff der Lions in Richtung Adler-Endzone voran. Final war es dann die Kombination Felix Busch auf seinen Runningback Richard Jung, welche für die Punkte zum 7:60 (PAT M. Neddermeyer) und dem Endstand des Spiels, verantwortlich war.

Bereits am kommenden Samstag (13. Mai, Kick-Off 15 Uhr) steht das dritte Heimspiel in Folge für die Junior Lions auf der Roten Wiese in Braunschweig an. Gegner ist dann das Junioren Team der Dresden Monarchs.

Weitere News

Junior Lions auch in Hamburg unterlegen

Auch in ihrem fünften Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, können die Junior Li…

Lions Flag Team weiter auf Erfolgskurs

Auch in ihrem zweiten Spiel der DFFL-Saison 2024, bleibt das Senior-Flag Team…

Junior Lions auch in Potsdam chancenlos

Auch in ihrem dritten Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, müssen die Junior Li…