Skip to main content

Lady Lions auch im zweiten Spiel erfolgreich

Nachdem Auftaktsieg in die Saison 2023 gegen die Hamburg Blue Devilyns, waren zum ersten Heimspiel der aktuellen Spielzeit in der 2. Damenbundesliga, die Damen der Hannover Grizzlies zu Gast auf der Roten Wiese. In einem bis zum Ende spannenden Spiel, setzten sich schließlich die Damen des 1. FFC Braunschweig knapp mit 30:22 (6:6; 8:8; 8:0; 8:8) durch und bleiben damit Tabellenführer in der 2. Damenbundesliga Nord.

Im Lokalderby gegen die Hannoveranerinnen, war vor allen die Verteidigung der Lady Lions von Beginn an hellwach, konnte aber die ersten Punkte der Gäste zu 0:6 (Two-Point-Conversion nicht gut) Führung, nach einer Interception des Braunschweiger Angriffs tief in der eigenen Spielfeldhälfte, nicht verhindern. Doch die Lady Lions antworteten umgehend. Nach dem Kick-Off Return durch Ronja Bajohr bis kurz vor die Mittellinie, war es kurze Zeit später ebenfalls die Angreiferin der Löweninnen, welche nach Pass von Melina Bergt, für den 6:6 (TPC nicht gut) Ausgleich sorgte.

Fotos: Fabian Uebe

Mit diesen Spielstand ging es in das zweit Spielviertel, wo weiterhin beide Verteidigungsreihen die Oberhand hatten. Insgesamt drei Interceptions in Folge, führten zu einem ständigen Wechsel des Angriffsrecht. In Punkte konnten aber nur die Hausherrinnen die Ballverluste wandeln. Zwar verliefen die Angriffsbemühungen der Lions nachdem ersten abgefangenen Pass durch Annalena Schulz noch im Sand, aber die zweite Interception durch Peggy Sommer, verwerteten die Gastgeberinnen in die Führung zum 14:6 (TPC H. Schmiedekind) durch Leonie Pfeiffer. Kurz vor der Halbzeit konterten die Gäste nochmals und glichen zum 14:14 aus.

Nach der Halbzeitpause ebneten die Lady Lions den Weg zum letztendlichen Sieg. Die Verteidigung der Löwinnen hielt den Angriffsversuchen der Grizzlies stand und der Angriff konnte durch Spielmacherin Stefanie Schult, die ihre Tight End Johanna Temps in der Endzone der Gäste zum 22:14 (TPC L. Pfeiffer) bediente, sich die Führung zurückerobern. Damit ging es ins letzte und entscheidende Spielviertel. Die Hannover Grizzlies Ladys verstärkten nochmals ihre Angriffsbemühungen und schafften den erneuten Ausgleich zum 22:22, doch die Lady Lions fanden die richtigen Antworten. Zum einen hielt für die verbleibende Spielzeit die Verteidigung der Damen des 1. FFC Braunschweig den weiteren Angriffsversuchen der Gäste stand und zum anderen fand die Offensive der Löwinnen ihrerseits die Mittel und Wege, um das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen.
Spielmacherin Melina Bergt fand die Lücken in den Verteidigungsreihen der Gegnerinnen und sorgte final mit einem eigenen Lauf nicht nur für den Touchdown, sondern auch für die anschließende zwei-Punkte- Erhöhung zum Endstand 30:22 Endstand der Partie.

Das nächste Spiel bestreiten die Lady Lions am 18. Juni (Kick-Off 15 Uhr) auf der heimischen Roten Wiese in Braunschweig, zu Gast ist dann das Team der Oldenburg Knights Valkyries.

Weitere News

Junior Lions auch in Hamburg unterlegen

Auch in ihrem fünften Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, können die Junior Li…

Lions Flag Team weiter auf Erfolgskurs

Auch in ihrem zweiten Spiel der DFFL-Saison 2024, bleibt das Senior-Flag Team…

Junior Lions auch in Potsdam chancenlos

Auch in ihrem dritten Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, müssen die Junior Li…