Skip to main content

Lions Flag Team weiter auf Erfolgskurs

Auch in ihrem zweiten Spiel der DFFL-Saison 2024, bleibt das Senior-Flag Team des 1. FFC Braunschweig um Headcoach Marius Rode, ungeschlagen.
Die Lokalderby-Premiere gegen die Mannschaft der Salzgitter Steelers, gewannen die Lions klar mit 48:0 (14:0; 14:0; 7:0; 13:0) auf der heimischen Roten Wiese in Braunschweig und bleiben auch im zweiten Spiel in Folge ohne Gegenpunkte.

Die Hausherren begannen die Partie mit dem Kick-Off und schickten im Anschluss ihre Verteidigung auf das Feld, welche die ersten Angriffsbemühungen der Gäste im Keim erstickte. Zwar startete die Offense der Lions etwas holprig ins Spiel, doch gingen sie durch Tobias Goebel, nach Pass von Quarterback und späteren “Game-MVP“ Michael Landes, mit 7:0 (PAT A. Scheffel) in Führung. Nach einem weiteren erfolglosen Drive der Salzgitteraner, erhöhte Wide Receiver Lars Riesner, nach Pass von Michael Landes, die Führung auf 14:0 (PAT A. Scheffel).

Mit diesem Spielstand ging es in den zweiten Spielabschnitt und das Lions Flag Team machten weiter, wie sie im ersten Quarter begonnen haben. Die Verteidigung hielt weiter den Angriffsbemühungen der Stellers stand und blockt durch Linebacker Felix Ebel, einen Fieldgoalversuch der Gäste. Der Angriff, unter der Regie von Spielmacher Michael Landes, scorte ihrerseits weitere zwei Male. Für den Touchdown zum 21:0 (PAT A. Scheffel) zeichnete sich Ballfänger André Waldmann aus, für den Halbzeitstand zum 28:0 (PAT A. Scheffel) war erneut Tobias Goebel verantwortlich.

Gleich im ersten Angriffsdrive der zweiten Halbzeit, erhöhten die Braunschweiger durch André Waldmann, nach Pass von Michael Landes, die Führung auf 35:0 (PAT A. Scheffel).
Auf Basis der klaren Führung und der Dominanz der Gastgeber auf dem Feld, entschied sich Cheftrainer Marius Rode dazu, in allen Mannschaftsteilen allen verfügbaren Spielern und Spielerinnen, Einsatzzeit zu geben.

Als Quarterback übernahm Tobias Goebel die Regie im Angriff und konnte im vierten und letzten Quarter durch eine Pass auf Jan Althöfer, die Führung auf 42:0 (PAT A. Scheffel) weiter ausbauen. Die letzten Punkte zum 48:0 (PAT nicht gut) Endstand, erzielte Runingback Maurice Kage. Auf Seiten der Defense sorgten u.a. das gesamte Spiel über neben Linebacker Felix Ebel mit zwei abgefangenen Bällen, auch Saftey Tobias Schwarzenberg mit einer Interception, für Highlights.

Nach drei Woche Pause, findet das nächste Spiel am 15. Juni bei den Kiel Baltic Hurricanes statt, bevor am 30. Juni die Hamburg Pioneers zu Gast auf der Roten Wiese in Braunschweig sein werden.

Fotos: Fabian Uebe

Weitere News

Junior Lions auch in Hamburg unterlegen

Auch in ihrem fünften Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, können die Junior Li…

Lions Flag Team weiter auf Erfolgskurs

Auch in ihrem zweiten Spiel der DFFL-Saison 2024, bleibt das Senior-Flag Team…

Junior Lions auch in Potsdam chancenlos

Auch in ihrem dritten Spiel der GFL-Juniors Saison 2024, müssen die Junior Li…